Prof. Dr-Ing. Hans Bäumler

Öffentlich bestellter und beeidigter Sachverständiger
für Straßenverkehrsunfälle

(IHK Regensburg)


Zertifiziert für

 

Verkehrsunfallanalyse

(IQ-Zert Nr. S167) nach DIN EN ISO/IEC 17024

 

und

 

KFZ-Schäden und -Bewertung

(ZAK-Zert Nr. 529) nach DIN EN ISO/IEC 17024

 

Diplomarbeiten

Auszug der von Prof. Dr. Bäumler betreuten Diplomarbeiten

 

  • Euro-NCAP-Versuche als Basis der EES-Ermittlung

 

  • Stoßzeiten, Beschleunigungsverläufe und Karrosseriesteifigkeiten bei Heckkollisionen anhand einer Auswertung von AZT-Crashtests

 

  • Wertverlustkurven von Mähdreschern und Feldhäckslern

 

  • Retrospektive Analyse tödlicher Fahrradunfälle und deren Präventionsmöglichkeiten

 

  • Darstellung der unterschiedlichen Prüfanforderungen aus 71/320/EWG bzw. ECE R13 und FMVSS 135 für Bremsen an M1-Fahrzeugen, sowie der Vergleich von nationalen Anforderun-gen und US-Normen bezüglich lichttechnischer Einrichtungen und Abgasverhalten.

 

  • Erarbeitung eines marktorientierten Modells zur Bestimmung des merkantilen Minderwertes bei Personenkraftwagen

 

  • Retrospektive Analyse von tödlichen Motorradunfällen

 

  • Kraftfahrzeugsystemdatenprüfung im Rahmen der Hauptuntersuchung gemäß § 29 StVZO

 

  • Wertverfallskurven gebrauchter Traktoren

 

  • HUZOxx – Praxisgerechte Weiterentwicklung der Prüfung elektronischer Fahrzeugsystemkomponenten im Rahmen der Hauptuntersuchung gemäß §29 Anlage VIIIa StVZO

 

  • Retrospektive Analyse von PKW-Unfällen mit Getöteten

 

  • Bemerkbarkeit – die akustische Wahrnehmung der Kleinkollision – Teil 2

 

  • Genauigkeits- und Effektivitätsanlayse von 3D-Fotogrammetrie und 3D-Laserscannern in der Unfallstellenvermessung, sowie deren Einsatzmöglichkeiten in der praktischen Unfallanalytik mittels Einbindung in Simulationsprogramme

 

  • Bemerkbarkeit – die akustische Wahrnehmung der Kleinkollision – Teil 1

 

  • Retrospektive Analyse des Unfallvermeidungs-potentials von aktiven Fahrerassistenzsystemen bei tödlichen Fußgängerunfällen

 

  • Determination von Struktursteifigkeiten bei Personenwagen in Abhängigkeit von verschiedenen Unfalltypen

 

  • Vergleich der Festigkeit reparierter und unreparierter Fahrzeugstrukturen

 

  • Wertverlustkurven von LKW

 

  • Nickverhalten moderner Personenkraftwagen bei Vollbremsung aus niedrigen Geschwindigkeiten

 

  • Wertverlustkurven von Traktoren

 

  • Ermittlung von Bremsverzögerungen an SUV’s

 

  • Ermittlung von Bremsverzögerungen mit Normalfahrern

 

  • Bremsverzögerungen von PKW moderner Bauart

 

  • Typische Konstellationen von PKW-Kleinunfällen

 

  • Bewertung von bestehenden Wechselbehälter- und Containersystemen und Entwicklung einer luftverlastbaren Kombibox, die gleichermaßen tauglich ist für den Kombi-Transport, sowie Vorschläge für ein selbstfahrendes Trägersystem

 

  • Ermittlung üblicher Bremsverzögerungen, Anfahr- und Querbeschleunigungen sowie der Wirkungsweise verschiedener Brems- und Stabilisierungssysteme von Wohnwagengespannen

 

  • Hilfsmittel zur EES-Ermittlung in der Unfallrekonstruktion

 

  • Ermittlung von Bremsverzögerungen, Anfahrbeschleunigungen und Querbeschleunigungen von Quads

 

  • Analyse des Wertverlustes von Straßenfahrzeugen

 

  • Marderschäden an Kraftfahrzeugen – Analyse anhand von Realschäden

 

  • Unfallkonstellationen von PKW-Haftpflicht- und Kaskoschäden

 

  • Überprüfung und Bewertung der Lebensdauer von retroreflektierenden Mitteln an Kraftfahr-zeugen mit Hilfe einer neuen Meßmethode

 

  • Getötetenstatistik mit Schwerpunkt Senioren im Straßenverkehr

 

  • Festigkeit von Sattelaufliegerseitenwänden mit Schiebeplanen

 

  • Analyse von Kaskoschäden bei Old- und Youngtimer zur

 

  • Ermittlung von Risikomerkmalen

 

  • Preisentwicklung bei Motorrädern